Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Termin

Social Signals / Digitaler Dienstag

13. März 2018, 16:00 - 18:00

Veranstalter

IHK RUHR, Camp.Essen, CPS.HUB NRW

Veranstaltungsort

Camp.Essen
Karolingerstraße 96
45141 Essen Jetzt Route planen

Datum

13. März 2018
16:00 - 18:00 Uhr

Downloads

Termin | iCal

Die Veranstaltung „Social Signals / Digitaler Dienstag“ fand am 13. März 2018 von 16 bis 18 Uhr in den Räumlichkeiten des Camp.Essen statt. Im Fokus diesmal: „Social Signals: Der Booster für das SEO“.

Viele Nutzer machen sich im Internet über den Startpunkt Suchmaschine auf den Weg, um zu den gewünschten Inhalten zu gelangen. Die Internetseite von Unternehmen sollte daher soweit optimiert sein, dass sie auf den Ergebnisseiten der Suchmaschinen weit oben erscheint, also ein gutes Ranking erzielt.

Neben der Optimierung der eigenen Seite (on-page) können auch Faktoren außerhalb (off-page) eine Rolle für das Ergebnis spielen. Ein wichtiger Bereich sind Social-Media-Aktivitäten. Daraus werden sog. social signals generiert, also Hinweise über die Resonanz auf Aktivitäten in den sozialen Medien. Konkret zeigt es sich darin, dass Beiträge von den Nutzern geteilt, gelikt oder auch kommentiert werden.

Suchmaschinen bewerten Internetseiten anhand einer Vielzahl von Kriterien. Im Kern geht es darum, relevanten Inhalt herauszustellen. Social Signals können Hinweise darauf geben, wie gut eine Webseite oder ein Beitrag nachgefragt wird und dies in der Ergebnisliste widerspiegeln. Ziel muss es also sein, kreativen und inhaltsstarken Inhalt über die sozialen Kanäle zu verbreiten und so auch die Auffindbarkeit der eigenen Internetseite zu verbessern. Unerlässlich sind dabei Backlinks, die auf die eigentliche Seite verweisen.

3 Chancen:

  • Das Profil auf dem jeweiligen sozialen Kanal gewinnt durch die zunehmende Aktivität neue Follower
  • Eine eigene Community wächst rund um die Aktivitäten und stärkt so die Markenbildung und -Bindung.
  • Über die Suchanfragen werden sowohl das Social-Media-Profil als auch die Webseite gefunden. Die Chance auf neue Klicks steigt.

3 Risiken:

  • Die Anzahl der Social-Media-Kanäle ist stark gewachsen. Es besteht die Gefahr, dass die Ressourcen auf einen Kanal konzentriert werden, mit dem die eigenen Ziele jedoch nicht erreicht werden können.
  • Der Zeitfaktor sollte nicht unterschätzt werden. Um wirklich sichtbar zu sein, bedarf es regelmäßiger, interessanter und relevanter Beiträge – spezifisch auf den jeweiligen Kanal zugeschnitten.
  • Das Unternehmen verliert sich in der Anzahl der bespielten Kanäle und kann so nicht mehr effizient agieren.

3 Tipps:

  • Vor Beginn der Aktivitäten sollten wichtige, eigene Ziele, die dafür notwendigen Kanäle und Ressourcen definiert werden: Was will ich mit der Social-Media-Aktivität erreichen (bspw. neue Kunden gewinnen? Positionierung als attraktiver Arbeitgeber? Festigung des Images in der Branche als Experte und Problemlöser?) Wen will ich wie erreichen?
  • Der eigene Unternehmenseintrag bei Google ist sinnvoll. So bestimmt man selbst, was angezeigt wird und kann entsprechende Infos bereitstellen.
  • Es sollte im Vorfeld auch klar sein, was gerade nicht in Social Media erscheinen soll und womit das Unternehmen sich abgrenzen kann.

Haben Sie Anregungen / Wünsche oder sind Sie an einer Kooperation mit CPS.HUB NRW interessiert, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Anmeldung zum Termin

Social Signals / Digitaler Dienstag

13. März 2018, 16:00 - 18:00

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern