Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Termin

IT-Sicherheit trifft Kreativwirtschaft

07. November 2017, 15:00 - 17:00

Veranstalter

CPS.HUB NRW / nrw.uniTS

Veranstaltungsort

BigDataLab.NRW
Hoher Wall 15
44137 Dortmund Jetzt Route planen

Datum

07. November 2017
15:00 - 17:00 Uhr
Logo DiWoDo

Die Gemeinschaftsveranstaltung "IT-Sicherheit trifft... Kreativwirtschaft" von CPS.HUB NRW und nrw.uniTS fand am 7. November 2017 im Rahmen der Digitalen Woche Dortmund statt. Knapp 30 Personen waren der Einladung gefolgt, um sich branchenspezifisch über das Thema IT-Sicherheit zu informieren.

Ralf Benzmüller von G Data Software informierte in seinem Vortrag zunächst darüber, wie viele Bedrohungen es beim Surfen im Internet gibt: Von Phishing und Malvertising über Software-Downloads und -Updates, beim Online-Shopping, Online-Banking und Online-Spielen oder schlichtweg beim Suchen im Internet - die Gefahren sind vielfältig. Aber: "Man kann sich schützen", sagte Ralf Benzmüller. Er gab den Zuhörern praktische Verhaltensregeln und Vorsorgemaßnahmen an die Hand, um zukünftig sicherer zu surfen. Seine drei wesentlichen Tipps:

  1. Überlegen, welcher Browser zu den eigenen Anforderungen passt
  2. Browser-Einstellungen überprüfen (Flash / Java / Silverlight deaktivieren, Passwort nicht im Browser speichern, Cookies regelmäßig löschen, automatische Updates aktivieren)
  3. Eine sogenannte virtuelle Maschine auf den PC aufspielen, die eine Nachbildung des eigenen Rechnersystems ist, so dass z. B. Downloads in dieser abgeschlossenen Umgebung verbleiben

David Jardin von CMS Garden zeigte die größten Sicherheitslücken von Webseiten auf. Er erklärte, was bei der Programmierung alles falsch laufen kann und wie leicht es dann ist, eine Webseite zu hacken. Neben einer bewusst sicheren Konzeption des Internetsauftritts lautet sein Tipp: "Wenn Ihr Content-Management-System ein Update vorschlägt, dann machen Sie es und zwar sofort. Anderfalls können Sie innerhalb weniger Stunden gehackt werden."

Im dritten Vortrag stellte Uwe Franz von der Procilon Group die Grundzüge der neuen EU-Datenschutz-Grundverordnung, die ab Mai 2018 in Kraft tritt, vor. Er zeigte Möglichkeiten auf, wie Unternehmen den neuen rechtlichen Anforderungen gerecht werden und erklärte, wie ein Informationssicherheitsmanagement-System zu einem Datenschutzmanagementsystem weiterentwickelt werden kann und wie eine Risikoanalyse durchgeführt werden sollte.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) bietet ein breites Informationsangebot rund um das Thema IT-Sicherheit und EU-Datenschutzgrundverordnung, z. B. einen Vergleich aller Browser mit ihren Vor- und Nachteilen, der dabei helfen kann, den richtigen für die eigenen Anforderungen zu finden.

Die freigegeben Präsentation finden Sie unten auf dieser Seite zum Download.

Anmeldung zum Termin

IT-Sicherheit trifft Kreativwirtschaft

07. November 2017, 15:00 - 17:00

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern

Neueste Tweets

01.03.2019

RT @NRWINVEST: Unser Fazit zum #MWC19Barcelona: #5G, faltbare Smartphones, #MachineLearning...und für #NRWINVEST vor allem intensive Gesprä…

01.03.2019

RT @sascha_p: Ist das geil! Der Gemeinschaftsstand von Nordrhein-Westfalen legt puenktlich um 11 Uhr 11 in den Messehallen des #MWC19 in Ba…

26.02.2019

RT @NRWINVEST: #NRW bietet Firmen aus dem In-/Ausland ein großes Marktpotential mit starken industriellen Strukturen & einer breit aufgeste…