Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

SMARTPreservation

Cyber-Physisches System (CPS) zur thermischen Entkeimung von Lebensmitteln in Glasgebinden

01. August 2017 - 31. Juli 2020

Eines der wichtigsten Verfahren zur Haltbarmachung von Lebensmitteln ist die Wärmebehandlung. Feste Lebensmittel, wie Gurken, Kohl oder Früchte, können in verschlossenen Verpackungen, wie Weithalsgläsern, sehr lange vor dem Verderb durch Bakterien oder mikrobielle Pilze bewahrt werden. Durch die Erwärmung verändern sich jedoch Qualitätseigenschaften, wie Geruch und Geschmack, Textur oder Vitamingehalt. Die Wärmebehandlung bringt ein grundsätzliches Problem mit sich: aus Sicherheitsgründen erfordert sie eine „Übererhitzung“, weil es bisher nicht möglich ist, direkt zu bestimmen, welcher Abtötungseffekt bei der Erwärmung genau stattfindet. Auch ist es bisher technisch nicht möglich, die Hitzebehandlung auf jedes Produkt individuell einzustellen.

Mithilfe digitaler Techniken soll eine maßgeschneiderte Lösung für die Pasteurisation von Lebensmittelglaskonserven entstehen. Dabei soll zu jedem Zeitpunkt der genaue Abtötungseffekt bestimmt werden können, damit die Erhitzungsanlage auf eine zu intensive Behandlung sofort reagieren kann. Durch die schonendere Behandlung sollen die Produktqualität verbessert, Ressourcenverbräuche und Kosten reduziert sowie die Produktsicherheit verbessert werden.

Ziel ist, die Modellierung von Produkt und Prozess zur Erstellung eines sogenannten virtuellen Abbildes sowie der Bereitstellung von Spezialwissen über eine cloudbasierte Datenbank. Für die virtuelle Produkt- und Prozessabbildung werden mit einer innovativen Messtechnik vor und nach der Behandlung (online) kleinste chemische Veränderungen infolge der Wärmebehandlung so genau bestimmt, dass daraus zu jeder Zeit die Abtötungseffekte für Mikroorganismen abgeleitet werden können.

Fördergeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Konsortium & Ansprechpartner

Konsortium & Ansprechpartner

Konsortium

inIT - Institut für industrielle Informationstechnik (Hochschule Ostwestfalen-Lippe)

Langenbruch 6
32657 Lemgo

Tel.: +49 5261 702 2400

https://www.hs-owl.de/init

ILT.NRW – Institut für Lebensmitteltechnologie.NRW (Hochschule Ostwestfalen-Lippe)

Liebigstraße 87
32657 Lemgo

Tel.: +49 5261 702 5741

http://www.hs-owl.de/ilt-nrw

Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

Lutterstraße 14
33617 Bielefeld

Tel.: +49 521 155-0

https://www.oetker.de

GEA Westfalia Separator Group GmbH

Werner-Habig-Straße 1
59302 Oelde

Tel.: +49 2522 770

http://www.gea.com

itelligence AG

Königsbreede 1
33605 Bielefeld

Tel.: +49 521 914 48 0

https://itelligencegroup.com

ISI Automation GmbH & Co. KG

Im Langen Kamp 3
32699 Extertal

Tel.: +49 5262 9469-0

https://www.isi-automation.com

KHS GmbH

Juchostraße 20
44143 Dortmund

Tel.: +49 231 569-0

https://www.khs.com

OWITA - Ostwestfälisches Institut für Innovative Technologien in der Automatisierungstechnik GmbH

Langenbruch 6
32657 Lemgo

Tel.: +49 5261 288 96 0

http://www.owita.de

Polytec GmbH

Polytec-Platz 1-7
76337 Waldbronn

Tel.: +49 7243 604-0

http://www.polytec.com

riha WeserGold Getränke GmbH & Co. KG

Behrenstraße 44-64
31737 Rinteln

Tel.: +49 5751 404 0

www.riha.de

Schwarz Cranz GmbH & Co. KG

Justus-von-Liebig-Straße 2
21629 Neu Wulmstorf

Tel.: +49 40 700 17 10

http://www.schwarz-cranz.de

Symrise AG

Mühlenfeldstrasse 1
37603 Holzminden

Tel.: +49 5531 90 - 0

https://www.symrise.com/

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Jan Schneider Institut für Lebensmitteltechnologie.NRW (ILT.NRW), Fachbereich Life Science Technologies
jan.schneider@hs-owl.de

Internetauftritt

www.hs-owl.de

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern