Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

FIND

Future Industrial Network Architecture

01. Januar 2017 - 31. Dezember 2019

FIND

Ziel des Projekts FIND ist die Entwicklung einer Gesamtarchitektur für ein zukünftiges Industrielles Internet und insbesondere einer Netzwerksteuerung, die weitgehend automatisch die Anforderungen der industriellen Anwendungen auf die unterschiedlichen Ressourcen und Möglichkeiten der Vernetzung abbilden und überwachen kann.

Manuelle Eingriffe bei der Konfiguration eines Netzwerkes sowie im laufenden Betrieb sollen damit auf ein Minimum reduziert werden. Zudem wird es möglich sein, automatisiert auch über verschiedene Vernetzungstechnologien hinweg definierte Dienstgüter auf einer Ende-zu-Ende-Basis zur Verfügung zu stellen. Auf diese Weise lassen sich z. B. komplexe, verteilte Steuerungsarchitekturen sehr flexibel und effizient realisieren, wobei die zugrunde liegende Komplexität vom Anwendungsentwickler und Fabrikbetreiber weitestgehend abstrahiert wird. Ausfälle einzelner Ressourcen (z. B. einer Steuerungshardware) können automatisch kompensiert werden, um unnötige Stillstandszeiten von Anlagen oder Maschinen zu reduzieren und somit die Gesamtanlageneffektivität zu erhöhen. Neben zukünftigen bzw. aktuell in der Entwicklung befindlichen Systemen, wie Time-Sensitive Networking (TSN) oder 5G, sollen dabei auch die zahlreichen schon vorhandenen industriellen Kommunikationstechnologien und -geräte einfach eingebunden werden können, um eine nahtlose Migration zu ermöglichen.

Der zunehmende Vernetzungsgrad wird generell auch die Anforderungen von Vernetzungslösungen an die Angriffssicherheit der entwickelten Systeme deutlich erhöhen. Entsprechend wird FIND diesem Thema besondere Aufmerksamkeit widmen und schon in der Entwurfsphase spezielle Sicherheitskonzepte entwickeln und integrieren. Eine weitere zentrale Anforderung wird die Nutzerfreundlichkeit sein. Neue industrielle Vernetzungstechnologien werden nur dann verbreitet Akzeptanz finden, wenn sie auch ohne spezialisierte Netzwerkexperten eingesetzt werden können. Eine automatische Konfiguration, Optimierung und Überwachung der Konnektivität wird daher Teil der FIND-Lösung sein.

Fördergeber
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Konsortium & Ansprechpartner

Konsortium & Ansprechpartner

Konsortium

Robert Bosch GmbH

Robert Bosch GmbH - Corporate Sector Research & Advanced Engineering
Wernerstraße 51
70469 Stuttgart

Tel.: +49 711 400 40990

http://www.bosch.de/

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH

Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz GmbH, DFKI
Trippstadter Straße 122
67663 Kaiserslautern

Tel.: +49 631 / 205 75-0

https://www.dfki.de/ 

Festo AG & Co. KG

Festo AG & Co. KG
Ruiter Str. 82
73734 Esslingen/Berkheim

Tel.: +49 711 3470

https://www.festo.com/

Institut für industrielle Informationstechnik

inIT - Institut für industrielle Informationstechnik
Hochschule Ostwestfalen-Lippe
Langenbruch 6
32657 Lemgo

Tel.: +49 5261 702 24 00

https://www.hs-owl.de/init/

HMS Technology Center Ravensburg GmbH

HMS Technology Center Ravensburg GmbH
Helmut-Vetter-Straße 2
88213 Ravensburg

Tel.: +49 751 / 56146-0

https://www.hms-networks.com/

Bosch Rexroth AG

Bosch Rexroth AG
Maria-Theresien-Str. 23
97816 Lohr am Main

Tel.: +49 9352 18 0

https://www.boschrexroth.com/

rt-solutions.de GmbH

rt-solutions.de GmbH
Oberländer Ufer 190a
50968 Köln

Tel.: +49 221 93 72 40

https://rt-solutions.de/

Siemens AG

Siemens AG
CG CT
Otto-Hahn-Ring 6
81739 München

http://www.siemens.com/corporate-technology

Technische Universität Dresden

Technische Universität Dresden
01062 Dresden

Tel.: +49 351 463-0

https://tu-dresden.de/

Universität Passau

Universität Passau
Innstraße 41
D-94032 Passau

Tel.: +49 851 509 0

http://www.uni-passau.de/

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Jürgen Jasperneite inIT - Institut für industrielle Informationstechnik (HS OWL)
+ 49 (0) 52 61 / 7 02 – 5361
juergen.jasperneite@hs-owl.de

Marco Ehrlich, M.Sc. inIT - Institut für industrielle Informationstechnik (HS OWL)
+ 49 (0) 52 61 / 7 02 – 5080
marco.ehrlich@hs-owl.de

Internetauftritt

www.future-industrial-internet.de

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern