Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 09.05.2019

Hi, AI - Liebesgeschichten aus der Zukunft

Filmvorführung mit anschließender Diskussionsrunde am 27. Mai im Rex-Filmtheater in Wuppertal

Humanoide Roboter nehmen einen immer größeren Raum in unserem Alltag ein: Sie fungieren als Wegweiser in Kaufhäusern, arbeiten an Rezeptionen, leisten alten Menschen Gesellschaft oder verdingen sich als Sexsklave. Was wie Fiktion klingt, ist heute schon Wirklichkeit und eignet sich trotzdem oder vielleicht gerade deshalb hervorragend als Stoff für einen Blockbuster. Der Film "Hi, AI - Liebesgeschichten aus der Zukunft" thematisiert das komplexe Thema der Künstlichen Intelligenz (KI) und rückt die Interaktion von Mensch und Maschine mal komisch, mal sensibel, mal nüchtern in den Mittelpunkt. Am Montag, den 27. Mai, 18.30 Uhr, wird der prämierte Dokumentarfilm im Wuppertaler Rex-Filmtheater gezeigt. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, mit KI-Experten über das Gesehene zu diskutieren und Fragen zu stellen.

Der Film erzählt die Geschichte des Roboterentwicklers Matt und seines Kunden Chuck. „Bei einer K.I. musst du deine Sätze knapp und pointiert halten“, gibt Matt zum Abschied Chuck mit auf den Weg, als dieser seine neue Roboter-Partnerin Harmony in der Fabrik abholt und die beiden zu einem Road Trip durch die USA aufbrechen. Gleichzeitig taucht der Zuschauer in die Welt von Oma Sakurai ein. Die alte Dame lebt in Tokio und hat von ihrem Sohn den Roboter Pepper geschenkt bekommen, damit sie nicht mehr so alleine ist. Während Harmony und Chuck nach der Liebe suchen, und Pepper und Oma die Zeit totschlagen, stellt sich zunehmend die Frage: Wie werden wir mit Künstlicher Intelligenz zusammenleben? Was werden wir gewinnen, was verlieren? Und: wer sind eigentlich die Hauptfiguren dieser schönen, neuen Welt?

Diese Frage können Sie nach der Filmvorführung am 27.5. im Wuppertaler Rex-Kino gemeinsam mit Experten aus dem Interdisziplinären Zentrum Machine Learning and Data Analytics der Bergischen Universität diskutieren: Dr. Matthias Rottmann (Bergische Universität Wuppertal), Prof. Dr. Marco Schmidt (Hochschule Bochum) und Monika Gatzke (Geschäftsführerin IZMD) diskutieren. "Der Film ist eine hervorragende Möglichkeit sich über ein sonst schwer zu fassendes Thema anschaulich zu informieren und zu sprechen. Als Interdiszipläres Zentrum „Machine Learning and Data Analytics“ liegt uns der Austausch mit der Zivilgesellschaft über die Chancen und Herausforderungen von Künstlicher Intelligenz am Herzen", erklärt Monika Gatzke.

"Hi, AI - Liebesgeschichten aus der Zukunft" wurde als bester Dokumentarfilm beim Deutschen Filmfestival 2019 nominiert und gewann den Max Ophüls Preis 2019 in dieser Kategorie. "Ein sensibler und intelligenter Film, der eine starke bildästhetische Vision verrät, die seinem Sujet entspricht. Gleichermaßen distanziert wie traumhaft erzählt der Film in klaren, tableauhaft komponierten Bildern", so das Jury-Urteil. Der Film wird in ausgewählten Kinos in ganz Deutschland gezeigt, darunter Aachen (30.05.) und Dortmund (29.06.). An einigen Terminen finden Filmvorführungen mit anschließender Diskussionsrunde statt. Alle Termine und Orte finden Sie hier.

Eintrittskarten für die Filmvorführung mit anschließender Diskussionsrunde in Wuppertal können Sie hier bestellen. 

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern

Neueste Tweets

17.05.2019

RT @BO_I_T: Her mit den Abstracts!
Ab sofort können Abstracts für den #DSRuhrgebiet Kongress 2019, der am 11. Juli im Zentrum für IT-Siche…

17.05.2019

RT @BO_I_T: Die Speaker-Liste für den Kongress #DSRuhrgebiet am 11. Juli 2019 füllt sich: https://t.co/arI3iq9NzR. Sicher Dir Dein Ticket u…

28.03.2019

RT @WirtschaftNRW: Land und EU fördern den Aufbau der Bergischen Innovationsplattform für Künstliche Intelligenz mit mehr als einer Million…