Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 11.04.2019

IT-Sicherheit ohne Hürden

„KMUeinfachSICHER“ von HSHL und SICP entwickelt einfache und kostengünstige Maßnahmen

Die Initiative „IT-Sicherheit in der Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie fördert mit einem Gesamtvolumen von über 900.000 Euro das Verbundprojekt „KMUeinfachSICHER“ der Hochschule Hamm-Lippstadt gemeinsam mit dem SICP – Software Innovation Campus Paderborn – der Universität Paderborn. Ziel des Forschungsprojektes ist es, Verfahren und Maßnahmen zu entwickeln, die es insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen ermöglichen, mit geringem Aufwand ihre IT-Sicherheit signifikant zu verbessern.

In den Zeiten von Industrie 4.0 prägt Informationstechnik immer mehr betriebliche Prozesse. Umso bedeutender wird die IT-Sicherheit. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen stehen hierbei vor Herausforderungen: Oft fehlt entsprechendes IT-Fachpersonal und damit einhergehendes innerbetriebliches Wissen. Gefragt sind kosteneffiziente und leicht bedienbare Lösungen im Bereich IT-Sicherheit wie zahlreiche Untersuchungen zeigen. Hier setzt das neue Verbundprojekt an.

"Wir werden IT-Sicherheit für kleine und mittelständische Unternehmen breitenwirksam und nachhaltig vorantreiben. KMU werden konkrete Unterstützungsangebote erhalten, die niederschwellig und kostenfrei auf einer Projektwebseite zur Verfügung stehen", so Projektleiter Prof. Mayer von der HSHL.

Gemeinsam mit dem SICP der Universität Paderborn soll zum einen ein vereinfachtes Risikobewertungsverfahren für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt werden. Zum anderen soll eine Online-Schulungsplattform aufgebaut werden, die die IT-Sicherheit in KMU nachhaltig verbessert. Die Schulungsformate sollen auch Nicht-IT-Fachkräfte dazu befähigen, ein rudimentäres IT-Sicherheitsmanagement in ihren Unternehmen einzuführen und dabei unterschiedliche Qualifikationen und Vorkenntnisse der Anwendenden berücksichtigen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern

Neueste Tweets

28.03.2019

RT @WirtschaftNRW: Land und EU fördern den Aufbau der Bergischen Innovationsplattform für Künstliche Intelligenz mit mehr als einer Million…

26.03.2019

RT @BO_I_T: Wir freuen uns bei der Auftaktveranstaltung des  interdisziplinären Zentrums Machine Learning and Data Analytics Wuppertal dabe…

01.03.2019

RT @NRWINVEST: Unser Fazit zum #MWC19Barcelona: #5G, faltbare Smartphones, #MachineLearning...und für #NRWINVEST vor allem intensive Gesprä…