Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 08.04.2019

Helmholtz: Jährlich über 11 Millionen Euro für KI

Aufbau der Helmholtz Artificial Intelligence Cooperation Unit mit FZ Jülich und DLR als lokale Einheiten

Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen sind mächtige Werkzeuge, um Lösungen für diese großen und komplexen Aufgaben unserer Zeit zu entwickeln. Für die Analyse komplexer Daten von der Klima- bis zur Gesundheitsforschung baut die Helmholtz-Gemeinschaft ab sofort die zentrale Plattform HAICU – Helmholtz Artificial Intelligence Cooperation Unit – sowie fünf lokale Einheiten für Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen, darunter zwei in Nordrhein-Westfalen, auf. Damit sollen die breit aufgestellten Kompetenzen in diesen Bereichen ausgebaut und auch das Verständnis komplexer Systeme vorangetrieben werden. Zu diesem Zweck investiert die Forschungsorganisation dauerhaft 11,4 Millionen Euro jährlich.

HAICUs zentrale Einheit ist ab sofort am Helmholtz Zentrum München verortet und besteht aus mehreren Forschungsgruppen sowie einem wissenschaftlichen Unterstützungsteam. Dort werden die Wissenschaftler zudem eine koordinierende Rolle im Netzwerk übernehmen und einen allgemeinen wissenschaftlichen Support für die anderen Zentren bieten.

Die fünf lokalen Einheiten von HAICU sind an weiteren Helmholtz-Zentren angesiedelt: Sie bestehen jeweils aus einer vollausgestatteten Nachwuchsgruppe und einem Unterstützungsteam und werden dicht an den Helmholtz-relevanten Anwendungen forschen, Methoden für den Einsatz in die Forschungsdomänen spezifizieren und dafür eng mit dem gesamten HAICU-Netzwerk zusammenarbeiten.

Die fünf lokalen Einheiten von HAICU sind an folgenden Helmholtz-Zentren verortet:

  • Karlsruher Institut für Technologie
  • Forschungszentrum Jülich
  • Helmholtz-Zentrum Geesthacht
  • Helmholtz-Zentrum Dresden Rossendorf
  • Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern