Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 01.04.2019

Software findet passende Suchbegriffe

FernUni-Webanwendung DocAnalyser vereinfacht Internet-Recherche

Nach Informationen im Internet und insbesondere im World Wide Web zu recherchieren scheint oft so zeitaufwändig zu sein wie die Nadelsuche im Heuhaufen: Die genau zutreffenden Suchbegriffe sind nicht immer bekannt und müssen erst noch mühsam ermittelt werden, indem die Suche verfeinert und dabei gegebenenfalls sogar in neue Richtungen gelenkt wird. Obwohl bereits fünf bis sechs spezielle Suchbegriffe bei wissenschaftlichen Recherchen häufig zum Erfolg führen, ist dies selbst für rechercheerfahrene Wissenschaftler häufig ein langwieriger, aufwendiger und fehleranfälliger Lese- und Lernprozess.

Um die benötigten Begriffe oder Terme schnell zu finden, ist am Lehrgebiet Kommunikationsnetze an der FernUniversität in Hagen (Prof. Dr. Herwig Unger) die frei verfügbare, interaktive Suchanwendung DocAnalyser entwickelt worden, die diesen Leseprozess technisch nachempfindet. Die Federführung hierbei hatte Privatdozent Dr. Mario Kubek. Der DocAnalyser war ein Teil seiner Arbeit, mit der er sich an der FernUniversität kürzlich habilitierte.

Mit dieser Software ist es erstmals möglich, automatisiert thematisch verwandte Dokumente im Web zu finden, indem komplette Seiten oder ausgewählte Teile semantisch – also entsprechend ihrer Bedeutung für den Text – analysiert werden. Sie identifiziert selbst weitere Schlüsselwörter und Quellthemen, aus denen sie selbst neue Suchanfragen generiert, mit denen weitere relevante Webdokumente gefunden werden. Quellthemen sind diejenigen Wörter in einem Text, die seine Bedeutung besonders beeinflussen.

„Das ist eine tiefe semantische, qualitative Analyse und nicht mehr weit von Künstlicher Intelligenz entfernt“, betont Kubek. „Der DocAnalyser nimmt uns sehr viel manuelle Arbeit ab. Er kann sogar nach Bildern suchen.“

Der DocAnalyser kann auch bedeutungsähnliche Beziehungen zwischen Such- und Schlüsselwörtern erlernen. So ist es möglich, automatisch erzeugte oder manuelle Sucheingaben durch passende Suchwörter zusätzlich erweitern zu lassen und allgemeine Anfragen immer weiter zu spezialisieren. Dieses Lernen findet im Webbrowser der User statt – auf der Basis der bisher analysierten Dokumente. Daher ist es nutzerspezifisch und individuell. Die gefundenen Dokumente präsentiert der DocAnalyser nach ihrer Relevanz geordnet in einer Ergebnisliste, also in der von herkömmlichen Suchmaschinen bekannten Form.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern

Neueste Tweets

19.06.2019

Willkommen beim Competence Center @5G_NRW - wir starten mit dem neuen Projekt und freuen uns auf regen Austausch! E… https://t.co/zs1dAPVxO6

19.06.2019

RT @WirtschaftNRW: In der Smart Factory der @eGO_Mobile_AG funken in Zukunft #5G-Technologien von @vodafone_de und @Ericsson_GmbH. Minister…

19.06.2019

RT @alexleinhos: Und an ist se. 💡 Die erste mit #5G Technologie vernetzte Automobilfabrik Deutschlands. Bei @eGO_Mobile_AG in #Aachen . An…