Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 25.03.2019

Cyber Security Cluster Bonn besetzt Weisenrat

Gremium vereint Vertreter zahlreicher Kompetenzzentren für Cybersicherheit aus Deutschland

Der Cyber Security Cluster Bonn e.V. hat die ersten Mitglieder seines Weisenrates vorgestellt, deren Aufgabe es künftig sein wird, Politik und Wirtschaft Empfehlungen in Sachen Cybersicherheit zu geben. Folgende Security-Experten beruft der Verein in das Gremium:

  • Prof. Dr. Claudia Eckert, Leiterin des Fraunhofer-Instituts für Angewandte und Integrierte Sicherheit (AISEC) in München und Professorin an der Technischen Universität München, Lehrstuhl für IT-Sicherheit in der Fakultät für Informatik
  • Prof. Dr. Matthias Hollick, Leiter des „Secure Mobile Networking Lab (SEEMOO)“ im Bereich Computer-Wissenschaften an der Technischen Universität Darmstadt
  • Prof. Dr. Norbert Pohlmann, Professor für Verteilte Systeme und Informationssicherheit im Fachbereich Informatik und geschäftsführender Direktor des Instituts für Internet-Sicherheit an der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen
  • Prof. Dr.-Ing. Delphine Reinhardt, Leiterin der Forschungsgruppe „Computersicherheit und Privatheit“ an der Georg-August-Universität Göttingen
  • Prof. Dr. M. Angela Sasse, Stiftungsprofessorin für Human-Centred Security am Horst-Görtz-Institut für IT Sicherheit an der Ruhr-Universität Bochum
  • Prof. Dr. Matthew Smith, Professur für “Usable Security and Privacy” an der Universität Bonn und bei Fraunhofer FKIE

Der Cluster setzt im ersten Schritt bewusst auf Vertreter aus verschiedenen Bereichen der Wissenschaft. Nur durch eine aktive Zusammenarbeit könnten die Hacker in ihre Schranken gewiesen werden. Daher sind zahlreiche Kompetenzzentren für Cybersicherheit aus verschiedenen Regionen Deutschlands im Weisenrat vertreten. Die Bedeutung der Vernetzung und der intensiven Zusammenarbeit im Cyber Security Cluster Bonn betonte auch Professor Dr. Peter Martini, Institutsleiter des Fraunhofer FKIE: „Bonn ist bereits heute das Herz der operativen Cybersicherheit in Deutschland und Europa. Bei gravierenden Sicherheitsvorfällen im Cyberspace wendet man sich an die wirklich wichtigen Institutionen – und die arbeiten alle von Bonn aus.“

Mit der Gründung des Cyber Security Cluster Bonn hat die Stadt im vergangenen Jahr ihre Bedeutung als Standort für Sicherheit ausgebaut. Der Verein bündelt in der Region tätige Security-Einrichtungen unter einem Dach. Der Schulterschluss soll die Region Bonn/Rhein-Sieg zum europäischen Kompetenz-Center für Cybersicherheit machen. Zu den zahlreichen Arbeitsfeldern gehören Startup-Förderung, Forschung, Ausbildung und Veranstaltungen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern