Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 12.02.2019

Bekanntmachung: Gemeinsame F&E-Projekte mit französischen Partnern

ZIM-Förderprogramm für deutsche und französische KMU. Antragsfrist: 14.06.2019

Frankreich und Deutschland wollen gemeinsam die Entwicklung innovativer Produkte, Verfahren oder technischer Dienstleistungen aus allen Technologie- und Anwendungsbereichen fördern. Es wird erwartet, dass Antragsteller marktreife Lösungen für Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren entwickeln, die über ein großes Marktpotenzial verfügen. Hierzu ermöglichen das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie und Bpifrance den Zugang zu öffentlichen Fördermitteln für gemeinsame deutsch-französische Forschungs- und Entwicklungsprojekte. In Deutschland erfolgt die Förderung im Rahmen des Zentralen Innovationsprogramms Mittelstand.

Minimalvoraussetzung für ein Projektkonsortium ist die Teilnahme von mindestens einem kleinen oder mittleren Unternehmen jeweils aus Deutschland und Frankreich. Zusätzlich sind weitere KMUs und Forschungseinrichtungen willkommen. Die Laufzeit der Projekte soll drei Jahre nicht überschreiten und ersichtlichen Mehrwert durch Beteiligung aller Projektpartner beider Länder aufzeigen.

Das Bpifrance und die deutschen Projektträger AiF Projekt GmbH werden die eingereichten Anträge innerhalb von drei Monaten nach Ablauf der Abgabefrist prüfen und die Antragsteller entsprechend informieren. Die akzeptierten Projektteilnehmer aus Frankreich und Deutschland finanzieren ihre Kosten aus den jeweiligen nationalen Förderprogrammen und ergänzend mit eigenen Mitteln, um den Eigenanteil zu sichern.

Interessierte Kooperationen können ihre Projektskizzen noch bis zum 14. Juni 2019 einreichen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern