Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 04.02.2019

Bekanntmachung: Innovationswettbewerb Künstliche Intelligenz

BMWi sucht KI-Projekte in volkswirtschaftlich relevanten Ökosystemen. Antragsfrist: 01.03.2019

Die Nutzung Künstlicher Intelligenz wird als zentraler Baustein für den Erfolg zukünftiger, digitaler Anwendungen gesehen. Deshalb geht es in einem neuen Innovationswettbewerb um die Entwicklung herausragender Anwendungsbeispiele Künstlicher Intelligenz, die wiederum Ausgangspunkt für die Schaffung innovativer, erfolgversprechender Ökosysteme in volkswirtschaftlich relevanten Branchen darstellen können.

Mit dem Innovationswettbewerb leistet das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie einen unmittelbaren Beitrag zur Umsetzung der KI-Strategie der Bundesregierung. Die angestrebten Vorschläge sollen sich insbesondere auch an den Erfordernissen und Möglichkeiten des Mittelstands orientieren und diesen zum Einsatz und zur Nutzung von KI befähigen. Die vorliegende Maßnahme ist daher auch wichtig für den in der KI-Strategie vorgesehenen Technologietransfer in den Mittelstand.

Folgende Anwendungsbereiche wurden ausgewählt, aus denen durch den Einsatz von KI ein besonderer Innovationsschub für die deutsche Wirtschaft zu erwarten ist:

  1. Intelligente Mobilität (Neue Mobilitätskonzepte und Dienstleistungen für Güter- und Personenlogistik einschl. Nutzung autonomer Fahrzeuge)

  2. Intelligente Gesundheitswirtschaft (Assistenzsysteme für die Gesundheitsbranche bei Diagnose und Therapie einschl. personalisierte Medizin)

  3. Smart Living (u.a. Selbstorganisation im Smart Home, intelligente Assistenz zu Hause und unterwegs, heimische Pflegeunterstützung, etc. )

  4. Intelligente Produktion (Industrie 4.0, Erhöhung der Effizienz und Planungssicherheit im Engineering, Intralogistik)

  5. Intelligente Verfahrenstechnik in der Prozessindustrie (u.a. Prozessautomatisierung) ins- besondere in der Biotechnologie

  6. Intelligente Landwirtschaft (u.a. Smart Farming)

  7. Intelligente und sichere Dateninfrastrukturen (u.a. Identitätsmanagement)

  8. Intelligenter Handel (u.a. Verbindung online mit stationärem Handel, strategisches Marke-ting, Chatbots, individueller Kundenservice)

  9. Intelligente Service Robotik

  10. Intelligentes Bauen (Bauen 4.0, BIM)

Die Projekte der Wettbewerbsphase haben eine Laufzeit von maximal 6 Monaten, wobei eine Fördersumme von maximal 900.000 Euro – aus insgesamt bis zu 10 Millionen Euro – erwartet wird. Die angedachten Projekte der Umsetzungsphase sollen in der Regel über eine Laufzeit von 3 Jahren gefördert werden. Interessierte Verbünde von drei bis vier Partnern können ihre Projektskizze noch bis zum 01. März 2019 einsenden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern

Neueste Tweets

28.03.2019

RT @WirtschaftNRW: Land und EU fördern den Aufbau der Bergischen Innovationsplattform für Künstliche Intelligenz mit mehr als einer Million…

26.03.2019

RT @BO_I_T: Wir freuen uns bei der Auftaktveranstaltung des  interdisziplinären Zentrums Machine Learning and Data Analytics Wuppertal dabe…

01.03.2019

RT @NRWINVEST: Unser Fazit zum #MWC19Barcelona: #5G, faltbare Smartphones, #MachineLearning...und für #NRWINVEST vor allem intensive Gesprä…