Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 30.01.2019

Förderrahmen: Entwicklung digitaler Technologien

Ausblick auf kommende Förderprogramme von 2019 bis 2022

Die Bundesregierung hat sich zum Ziel gesetzt, die digitale Transformation der Wirtschaft zu fördern, um die internationale Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft bei Angebot und Nutzung digitaler Technologien zu erhöhen. Informations- und Kommunikationstechnologien sollen noch stärker Treiber für innovative Wertschöpfungsketten und die Schaffung neuer Produkte und Geschäftsmodelle in den unterschiedlichen Wirtschaftszweigen werden. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie will deshalb mit dem Förderrahmen „Entwicklung digitaler Technologien“ für den Zeitraum 2019 bis 2022 noch schneller und flexibler auf aktuelle thematische Schwerpunkte und Herausforderungen durch zeitnahe Förderaufrufe adressieren; diese sollen an jeweils aktuellen technologischen Trends ausgerichtet sein.

Es ist beabsichtigt, durch vorwettbewerbliche Forschungs- und Entwicklungsprojekte mit Leuchtturmcharakter Spitzenpositionen in der Entwicklung, beim Angebot und bei der Nutzung neuester Informations- und Kommunikationstechnologien zu erreichen. Die angestrebten Verbundprojekte sollen technologische Machbarkeit, wirtschaftliche Umsetzbarkeit und Nutzbarkeit sowie gesellschaftliche Akzeptanz neuer, innovativer digitaler Technologien und Anwendungen demonstrieren.

Projektvorschläge können auf Grundlage von Förderaufrufen eingereicht werden. In diesen wird das jeweils adressierte Themenfeld im Hinblick auf die angeführten Schwerpunkte „Technologien“, „Anwendungen“ und „Ökosysteme“ konkretisiert. Dabei handelt es sich um thematische Ausschnitte aus dem vorliegenden Förderrahmen, aus dem sich alle weiteren Bedingungen ergeben. Je nach Themensetzung werden verschiedene Förderinstrumente in den jeweiligen Förderaufrufen genutzt, die sich in Laufzeit, Verbundstruktur und Fördervolumen unterscheiden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern