Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 03.01.2019

NRW verabschiedet E-Government-Strategie

Landesregierung bündelt Kompetenzen zur Digitalisierung der Verwaltung

Die Landesregierung will den eigenen Digitalisierungsprozess beschleunigen, die digitalen Service-Angebote für die Bürgerinnen und Bürger deutlich ausbauen und den Beschäftigten attraktive und zukunftsorientierte Arbeitsplätze bieten. Dafür hat das Kabinett am Dienstag auf Vorschlag von Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart weitreichende strategische Beschlüsse gefasst.

„Das ist ein Durchbruch: Nordrhein-Westfalen ist mit seinen Behörden wie viele andere öffentliche Verwaltungen in Deutschland spät gestartet. Jetzt aber nimmt das Land richtig Fahrt auf und wir setzen uns ehrgeizige Ziele, um in Deutschland Schrittmacher zu sein. Dazu müssen wir Kräfte bündeln, Wege vereinfachen und mehr Geld in die Hand nehmen: Entgegen bisheriger Planung wollen wir die Landesverwaltung mit allen nachgeordneten Behörden bereits bis 2025 und nicht erst im Jahre 2031 vollständig digitalisieren. Hierzu wird bis 2025 mindestens ein mittlerer dreistelliger Millionenbetrag nötig sein. Das Geld ist gut investiert: Ministerien und Behörden nutzen die Digitalisierung, um Abläufe und Arbeitsweisen kritisch zu überprüfen, zu vereinfachen und zu beschleunigen. Damit schaffen wir eine moderne Verwaltung mit attraktiven Arbeitsplätzen und besseren digitalen Angeboten", so Pinkwart.

Um die dafür notwendigen Standardisierungen und Vereinfachungen zu erreichen, werden die Entscheidungs- und Umsetzungskompetenzen des Digitalministeriums für eine vereinheitlichte IT-Infrastruktur und die zentrale Programmsteuerung gestärkt. So sollen die 120.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Ministerien und 550 Landesbehörden in die Lage versetzt werden, nicht nur ihre Angebote für Bürger und Unternehmen online anzubieten, sondern die Vorgänge auch intern von Anfang bis Ende digital zu bearbeiten.

Die E-Government-Strategie für Nordrhein-Westfalen benennt ein Bündel von Maßnahmen, damit die Digitalisierung an Tempo gewinnt:

  • Modellbehörden gehen als digitale Vorbilder voran; u. a. wird angestrebt, alle Angebote und Arbeitsabläufe im Digitalministerium bis 2021 vollständig zu digitalisieren
  • Die Informationstechnik der Landesverwaltung wird standardisiert
  • Das E-Government Gesetz des Landes wird grundlegend novelliert

Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung der Landesregierung.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern

Neueste Tweets

01.03.2019

RT @NRWINVEST: Unser Fazit zum #MWC19Barcelona: #5G, faltbare Smartphones, #MachineLearning...und für #NRWINVEST vor allem intensive Gesprä…

01.03.2019

RT @sascha_p: Ist das geil! Der Gemeinschaftsstand von Nordrhein-Westfalen legt puenktlich um 11 Uhr 11 in den Messehallen des #MWC19 in Ba…

26.02.2019

RT @NRWINVEST: #NRW bietet Firmen aus dem In-/Ausland ein großes Marktpotential mit starken industriellen Strukturen & einer breit aufgeste…