Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 27.11.2018

Bekanntmachung: Robotische Systeme für die Pflege

Pflegende unterstützen und Lebensqualität Pflegebedürftiger verbessern. Einreichungsfrist: 18.02.2019

Die Bundesregierung möchte mich Hightech-Lösungen Pflegekräfte und pflegende Angehörige entlasten und zur Verbesserung der Lebensqualität Pflegebedürftiger beitragen. Zu diesem Zweck hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung eine Förderrichtlinie für Forschung und Entwicklung auf dem Gebiet „Robotische Systeme für die Pflege“ veröffentlicht. Der pflegebedürftige Mensch mit seinen Fähigkeiten und Bedürfnissen soll im Mittelpunkt des Entwicklungsprozesses der robotischen Systeme stehen. Die Bekanntmachung richtet sich an alle Versor-gungsformen für pflegebedürftige Menschen: im klinischen Umfeld, in der stationären Langzeitversorgung, in Rehabilitationskliniken, der häuslichen Versorgung und alternativen Wohnformen.

Die zunehmende Alterung der Bevölkerung hat heute schon große Auswirkungen auf die Gesellschaft, insbesondere in Hinsicht auf die Pflege. Künftig ist mit steigenden Pflegebedarfen bei gleichzeitig wachsendem Pflegefachkräftemangel zu rechnen. Vor diesem Hintergrund wird robotischen Systemen das Potenzial zugeschrieben, durch situationsangepasste Unterstützungsleistungen zur Entlastung im pflegerischen Alltag beizutragen.

Im Fokus dieser Bekanntmachung sind deshalb innovative robotische Systeme, die konsequent hinsichtlich ihrer Machbarkeit und Wirksamkeit im Anwendungsbereich Pflege überprüft werden. Ziel ist es, die robotischen Lösungen auf relevante Funktionen und Merkmale für die Pflege auszurichten und künftig in bestehende Prozessketten und Organisationsabläufe zu integrieren. Ein passfähiges robotisches System für die Pflege zeichnet sich vor allem durch die folgenden Attribute aus: Es ist sicher in der Anwendung für pflegebedürftige Menschen, die Pflegenden oder andere Anwender, ist arbeits- und prozessunterstützend sowie gegebenenfalls selbstlernend und an Bedarfssituationen ausgerichtet.

Gefördert werden Forschungsprojekte sowohl zur Entwicklung als auch zur Erprobung innovativer robotischer Systeme, die auf praxisbezogene Anforderungen der Pflege in konkreten Anwendungsfeldern ausgerichtet sind. Dabei können robotische Systeme von Komponenten wie Roboterarmen bis hin zu humanoiden Robotern reichen. Zu den denkbaren Anwendungsfeldern zählen etwa Therapie, Interaktion, Transport, Mobilität, Assistenz oder Begleitung. Schwerpunkte liegen dabei auf den Bereichen:

  • Robotertechnologien für neue pflegerische Lösungen
  • Bessere Pflegepraxis durch robotische Lösungen

Interessierte Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und Organisationen der Pflegepraxis können ihre Projektskizze bis spätestens zum 18. Februar 2019 beim Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH einreichen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern