Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 08.11.2018

Land stärkt anwendungsorientierte Forschung

39 Projektanträge von Fachhochschulen ausgewählt

Zur Stärkung der anwendungsorientierten Forschung an Fachhochschulen fördert das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen die Anschaffung neuer Forschungsgeräte im Rahmen des Förderprogramms „FH Basis“ mit insgesamt 2,45 Millionen Euro. Neuberufene Professoren konnten für den Auf- und Ausbau ihrer Forschungsvorhaben Geräte beantragen.

An der Ausschreibung zum Programm FH Basis 2018 hatten 17 Fachhochschulen insgesamt 61 Anträge eingereicht. 39 Projektanträge sind nun zur Förderung ausgewählt worden. Die Geräte kommen in Forschungsprojekten zum Einsatz, die Fortschritte in zentralen Zukunftsfeldern versprechen – von Energieeffizienz über Mobilität und Robotik bis hin zu Gesundheit.

Beispielsweise wird an der Fachhochschule Südwestfalen eine Plattform für kollaborative Roboter angeschafft werden. Die Plattform soll in das bestehende Labor für Automatisierungstechnik auf dem Soester Campus integriert werden und die Arbeit an verschiedenen Forschungsansätzen unterstützen. Das Gerät umfasst zwei kollaborative Roboter mit zusätzlicher Sensorik, die miteinander und in Kooperation mit Menschen Tätigkeiten in der Fertigung ausführen. Durch die spezielle Sensorik an den Robotern wird eine unmittelbare Zusammenarbeit von Roboter und Mensch ohne eine mechanische Trennung oder zusätzliche Sicherheitseinrichtungen wie Schutzgitter möglich.

Ein weiteres Beispiel ist die Förderung des Projekts „MAQAM – Messsystem für das Qualitätsmanagement im Additive Manufacturing“ an der Hochschule OWL. Das System zur Prozesskontrolle von 3D-Druck-Verfahren umfasst mehrere Sensoren sowie eine digitale Kamera mit Polarisationsfilter und verschiedene Wärmebildkameras. Durch die Zusammenführung der so erfassten Daten verspricht sich das Team bessere Einblicke in die Fertigungsprozesse.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern