Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 06.11.2018

TETRAMAX: Zweiter Aufruf für bilaterale Technologietransfer-Experimente veröffentlicht!

Bis zum 31. Januar 2019 können Konsortien eine Förderung von bis zu 50.000 Euro beantragen

Die im September 2017 gestartete europäische Initiative TETRAMAX verfolgt das Ziel, innovative maßgeschneiderte Computer-Technologien im Niedrigenergiebereich für europäische Industrieunternehmen bereitzustellen und hat nun den zweiten Aufruf bilaterale Technologietransfer-Experimente (TTX) veröffentlicht. 

Diese bilateralen TTX erfordern einen wissenschaftlichen und einen industriellen Partner aus zwei verschiedenen EU-Ländern. Der wissenschaftliche Partner verfügt dabei über eine bestimmte neue Hard- oder Softwaretechnologie, die er mit einem empfangenden industriellen Partner (vorzugsweise einem KMU) aus einem anderen EU-Land umsetzt. Die Technologie soll dann vom Industriepartner angewendet oder produziert werden.

Für die Bewerbung zur Durchführung eines solchen Projekts ist ein gemeinsamer, englischsprachiger Vorschlag bei TETRAMAX einzureichen. Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2019. Weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie hier.

Mehr zur Initiative TETRAMAX

Im Rahmen der Initiative bündeln 22 Forschungseinrichtungen und Universitäten aus ganz Europa ihr Wissen aus dem Bereich der anwendungsspezifischen Computer-Technik im Niedrigenergiebereich (customized low-energy computing, CLEC). Hauptziel ist die Umsetzung der europäischen Initiative “Smart Anything Everywhere” im Bereich der anwendungsspezifischen Computertechnik, um neue Technologien mit einem geringem Energieverbrauch für cyber-physische Systeme und das Internet der Dinge zur Verfügung zu stellen. Ergänzt wird das Projektkonsortium durch zahlreiche assoziierte Partner, die als regionale Ansprechpartner fungieren, darunter auch CPS.HUB NRW - Competence Center for Cyber Physical Systems.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern