Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 25.07.2018

4. Förderaufruf im mFUND: Offene Daten nutzbar machen

BMVI fördert Projekte zur Nutzung und Vernetzung verkehrsrelevanter Daten

Seit Juli läuft die Einreichungsfrist für den vierten Förderaufruf zur Förderlinie 2 des Modernitätsfonds - kurz mFUND. Damit fördert das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) Projekte, die aus bestehenden und zukünftigen Daten z. B. aus den Bereichen Mobilität, Fernerkundung, Satelliten, Drohnen, Bahn, Verkehr, etc. innovative Lösungen und Produkte entwickeln. Die im Rahmen der Projekte entstehenden Daten sollen nach OpenData-Grundsätzen in der mCLOUD des BMVI veröffentlicht werden.

In der Kategorie A: mFUND Weiterentwicklungen können bereits geförderte mFUND-Projekte und jene, die bei den Veranstaltungen DATA-RUN und Start-up-Pitch des BMVI vorgestellt wurden, gefördert werden. Die Einreichungsfrist läuft noch bis zum 7. September 2018.

In einer weiteren Kategorie B werden insbesondere Projekte zu den Prioritäts-themen dieses Aufrufs gefördert und können noch bis zum 28. September 2018 eingereicht werden. Die Prioritätsthemen sind:

  • Luftfahrt, Luftfracht und Flughafen 4.0
  • Smart/ Predictive Maintenance im ÖPNV und Personenfernverkehr, intelligente Fahrzeug-/ Anlagenwartung bzw. Infrastrukturunterhalt
  • Open Data im kommunalen Verkehrskontext
  • Mobilität im ländlichen Raum im Kontext demografischer Wandel, Mobilitätsversorgung und Assistenzsysteme für mobilitätseingeschränkte Personen
  • Effizienzsteigerung und Schadstoffreduzierung in der CityLogistik
  • Datengrundlagen zum Fußgängerverkehr
  • Einsatzszenarien für Blockchain-Anwendungen im Verkehrssektor
  • Datenbasierte Verkehrsanwendungen im Bereich Künstliche Intelligenz/ Deep Learning
  • Neue Formen der Bürgerpartizipation, Data Governance, Normierung und Standardisierung im Verkehrsbereich

Sonstige relevante Themen der Förderlinie Modernitätsfonds, die substantiell über bisherige mFUND-Forschungsvorhaben hinaus gehen, können ebenfalls berücksichtigt werden und laufen in der Kategorie C mit einer Einreichungsfrist bis zum 26. Oktober 2018 .

Für alle Kategorien beträgt die Förderobergrenze pro Projekt maximal 3 Millionen Euro bei einem durchschnittlichen Eigenanteil von mindestens 25 Prozent. Projekt-Konsortien sollen unter Miteinbeziehung von Start-ups, Spin-offs oder kleinen und mittleren Unternehmen zusammengestellt werden. Zudem wird die aktive Beteiligung von Behörden und Kommunen begrüßt.

Projektskizzen werden online eingereicht. Die Projekte sollen im zweiten Quartal 2019 starten. Den vollständigen Förderaufruf finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern