Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 08.06.2018

Eckpunkte für deutsche KI-Strategie

Think Tank "Stiftung Neue Verantwortung" fordert eine Fokussierung auf den Ökosystem-Ansatz, um im internationalen Wettbewerb um die beste KI-Entwicklung bestehen zu können

Der Think Tank "Stiftung Neue Verantwortung" äußerte sich in einem Policy Brief zu „Eckpunkten einer nationalen Strategie für Künstliche Intelligenz“. Die Autoren – Stefan Heumann, Nicola Jentzsch, Philippe Lorenz sowie Prof. Dietmar Harhoff (Direktor des Max-Planck-Institutes für Innovation und Wettbewerb und Präsidiumsmitglied der Stiftung Neue Verantwortung) fordern eine Fokussierung auf den Ökosystem-Ansatz, um im internationalen Wettbewerb um die beste KI-Entwicklung bestehen zu können.

Zahlreiche Länder, darunter China, Frankreich oder Japan, haben den Bereich der künstlichen Intelligenz bereits zu einer zukünftigen Schlüsseltechnologie erklärt und umfassende Förderprogramme angekündigt. Auch die Bundesregierung arbeitet aktuell an einer KI-Strategie und kündigte an, die Erforschung und wirtschaftliche Nutzung von Technologien der künstlichen Intelligenz zu unterstützen. Allerdings stünden in Deutschland vor allem regulatorische sowie ethische Fragen und Maßnahmen der Forschungsförderung im Mittelpunkt. Eine nationale KI-Strategie sollte sich aber nicht nur auf die Erforschung einzelner Technologien fokussieren, sondern vielmehr den Aufbau und die Förderung eines starken und international wettbewerbsfähigen KI-Ökosystems in den Mittelpunkt stellen, so die formulierte Forderung im Policy Brief.

Die darin genannten Eckpunkte umfassen die Kategorien Forschung, Ausbildungsförderung von KI-Kompetenzen, Datennutzung, Infrastrukturanforderungen, KI-Entwicklung und Einsatz in der Wirtschaft, gesellschaftliche Dimensionen sowie die Zusammenführung aller Eckpunkte in eine nationale KI-Strategie, die international wettbewerbsfähig ist.

Die vollständige Papier finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern