Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 08.03.2018

BOOST 4.0: Big Data in der Industrie

Mit dem EU-Projekt BOOST 4.0 wird Pilot-Fabrik in Paderborn errichtet

Wie können Daten aus der Produktion genutzt werden, um Betriebsausfälle von Maschinen vorherzusehen und zu vermeiden? Mit dieser Frage wird sich eine neue Pilot-Fabrik in Paderborn beschäftigen, die Teil des EU-Projektes BOOST 4.0 ist – der gegenwärtig größten Initiative zum Thema Big Data in der Industrie. Errichtet wird die Fabrik von der Firma Benteler und dem Fraunhofer-Institut für Entwurfstechnik Mechatronik als Teil des Spitzenclusters it’s OWL.

Dreh- und Angelpunkte des EU-Forschungsprojektes BOOST 4.0 sind vernetzte Pilot-Fabriken an zehn europäischen Standorten, in denen erste Projekte rund um die industrielle Datenanalyse und -verwertung getestet und umgesetzt werden. Insgesamt sind 50 Partner in das Projekt involviert, um sich zu Big Data in der Industrie europaweit auszutauschen und diese voranzutreiben. Das Projektvolumen umfasst eine Förderung von rund 20 Millionen Euro durch die Europäische Kommission sowie Investitionen von 100 Millionen Euro durch die teilnehmenden Unternehmen.

Das Fraunhofer IEM entwickelt ein Vorgehensmodell für die Implementierung von vorausschauender Instandhaltung, also etwa Wartung und Inspektion von Maschinen zur Vermeidung von Betriebsausfällen. Dafür werden datengetriebene Modellierungsverfahren genutzt und weiterentwickelt, die zum Beispiel drohende Maschinenfehler erkennen. Gemeinsam mit dem Projektpartner Benteler entsteht in Paderborn bis 2020 eine der zehn Leuchtturm-Fabriken, in dem die entwickelten Verfahren und Modelle umgesetzt und getestet werden. Der Spitzencluster it’s OWL bringt seine Erfahrung im Bereich Technologietransfer ein.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern