Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 07.02.2018

Autonome Mikrofahrzeuge für individuelle Mobilität

Die HRW entwickelt neue Mobilitätskonzepte für ältere Menschen und Menschen mit Behinderung

Die Hochschule Ruhr West (HRW) möchte autonom fahrende und batteriebetriebene Mikrofahrzeuge entwickeln. Dieses Forschungsvorhaben unterstützt der Förderverein mit insgesamt 18.000 Euro.

Damit aus Ideen Projekte werden, die sich erfolgreich um weitere Drittmittel bewerben können, unterstützt die Hochschule Ruhr West diese mit einer internen Forschungsförderung. Der Antrag „Mobilitätskonzepte. Vorstudien und Vorarbeiten für autonom fahrende Mikrofahrzeuge“ aus dem Lehrgebiet Fahrzeugtechnik wurde insbesondere deshalb ausgewählt, da autonom fahrende, vernetzte und elektrisch angetriebene Mikrofahrzeuge zunehmend an Bedeutung gewinnen.

Das zwölfmonatige Projekt soll Vorarbeiten zur Entwicklung von Mikromobilen ermöglichen, um später älteren Menschen und Menschen mit Behinderungen individuelle Mobilität zu ermöglichen. Das Forschungsprojekt setzt sich dabei mit Fragen zum steigenden Mobilitätsaufkommen und Umweltbewusstsein sowie dem demographischen Wandel auseinander. Diese stellen nicht nur gesellschaftliche Herausforderungen dar, sondern bieten auch die Chance für die Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte.

Für autonom fahrende Mikrofahrzeuge gilt es, die Konstruktionen zu optimieren, Probleme des elektrischen Antriebs und der Energiespeicherung zu lösen sowie die Crashstabilität zu gewährleisten. Nicht zuletzt sollen die Akzeptanz von Nutzern und anderen Verkehrsteilnehmern sowie die ethischen Implikationen autonomen Fahrens in die Untersuchung einbezogen werden.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern