Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 27.11.2017

DWNRW-Networks: Neue Anlaufstellen für Gründer

Land NRW fördert vier Netzwerke für die digitale Wirtschaft in Mönchengladbach, Lippstadt, Leverkusen und Rhein-Erft-Kreis

Gründer brauchen Netzwerke vor Ort, in denen sie sich mit anderen Unternehmern, Investoren und Kooperationspartnern austauschen können. In der zweiten Runde des Förderwettbewerbs „DWNRW-Networks“ unterstützt die Landesregierung deshalb vier Netzwerk-Projekte, um die Digitale Wirtschaft in Nordrhein-Westfalen weiter zu stärken. Unterstützt werden die Netzwerke im Rhein-Erft-Kreis sowie in Mönchengladbach, Lippstadt und Leverkusen mit insgesamt rund 810.000 Euro.

Die Projekte arbeiten mit den sechs DWNRW-Hubs des Landes zusammen, um den Austausch zu allen wichtigen Themen der Digitalisierung in den Regionen zu ermöglichen. Dabei dienen die Netzwerke unter anderem als Anlaufstelle für konkrete Beratungs- und Finanzierungsfragen und zum offenen Gedankenaustausch.

Die geförderten Vorhaben:

  1. ARCANUS - Das Digital Network für Entrepreneurship im Bereich Kritischer Infrastrukturen im Rhein-Erft-Kreis: Es wird ein Netzwerk aufgebaut, in dem mittelständische Unternehmen der kritischen Infrastrukturen (z. B. Energie- und Wasserversorgung) mit Start-ups zusammengebracht werden, um vertrauensvoll miteinander zu arbeiten und gemeinsame Wertschöpfungsketten zu entwickeln.
  2. Experimentierräume Mönchengladbach: Mit zwei Innovationsräumen im Gründerzentrum Blauschmiede und im Start-up-Center WESTEND.MG soll in Mönchengladbach das digitale Transformationspotenzial des Mittelstandes mit Hilfe von Start-ups gehoben werden.
  3. Digitales Netzwerk Mittelstand in Lippstadt: Es soll ein digitales und regionales Netzwerk aufgebaut werden, in dem Unternehmen ihre individuelle Digitalisierungsstrategie erarbeiten können. Ziel ist es, Digitalisierungshemmnisse im Mittelstand zu beseitigen und einen digitalen Leitgedanken für den Kreis Soest und Lippstadt zu schaffen.
  4. Network Probierwerk in Leverkusen: Das Network soll an das geplante Kreativ- und Gründerzentrum „Projekt Probierwerk“ in Leverkusen andocken und in erster Linie dazu dienen, Veranstaltungen zu organisieren und ein Netzwerk mit Partnerinstitutionen aufzubauen. Ein offenes FabLab sowie Beratungs- und Vernetzungsformate adressieren insbesondere Startups mit Geschäftsideen im Bereich Additive Fertigung.

Im Jahr 2018 folgen noch zwei weitere Aufrufe mit einem Gesamt-Fördervolumen von 500.000 Euro pro Jahr, mit denen kleinere Projekte und Events unterstützt werden sollen. Beantragt werden kann eine Fördersumme zwischen 50.000 und 200.000 Euro. Interessierte können ihre Projektideen ab sofort bis zum 15. Februar 2018 beim Projektträger Jülich einreichen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern