Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 11.04.2017

Digital Capability Center in Aachen eröffnet

Am Freitag eröffnete mit dem DCC eine neuartige Lernfabrik mit dem Schwerpunkt Industrie 4.0

In einer realitätsgetreuen Fabrikumgebung erhalten Fach- und Führungskräfte produzierender Unternehmen sowie angehende Ingenieure das Handwerkszeug, um die digitale Transformation im eigenen Unternehmen voranzutreiben. Das Motto: erkunden, ausprobieren, anwenden. Das DCC ist eine Kooperation der Unternehmensberatung McKinsey & Company, des Instituts für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University und führenden Technologieunternehmen wie dem Softwareanbieter PTC. Das DCC ist das erste seiner Art weltweit – weitere DCCs werden von McKinsey in diesem Jahr noch in Singapur, Chicago, Peking und Venedig eröffnet.

Christoph Schmitz (Seniorpartner bei McKinsey): „Durch den Einsatz von Industrie-4.0-Technologien können Unternehmen ihre Instandhaltungskosten und Ausfallzeiten von Maschinen um bis zu 50% reduzieren und ihre Produktivität um bis zu 55% erhöhen.“ Die notwendigen Technologien dazu seien heute bereits überwiegend vorhanden. „Meist scheitert es in der Praxis an den benötigten vielseitigen, interdisziplinären Fähigkeiten, um die relevanten Technologien auszuwählen und diese zielgerichtet einzuführen. Die organisatorische Transformation stellt die größte Herausforderung dar.“

Workshop-Teilnehmer erarbeiten konkrete Lösungen für ihre individuelle Problemstellung und erhalten Einblick in zentrale digitale Lösungen und Technologien wie Echtzeit-Diagnosewerkzeuge, Big Data Analytics, prädiktive Instandhaltung, digitales Performancemanagement, 3D-Druck oder kollaborative Roboter.

Kooperationspartner von McKinsey am Standort Aachen ist das Institut für Textiltechnik (ITA) der RWTH Aachen University. „Wir leisten mit der textilen Lernfabrik einen zentralen Beitrag zur Digitalisierung der Produktion in Deutschland. Wir machen Unternehmen und deren Mitarbeiter fit, eine vernetzte Fertigung erfolgreich zu gestalten. So bleiben deutsche Unternehmen weiterhin weltweit führend“, sagte ITA-Direktor Thomas Gries. Das Institut für Textiltechnik (ITA) gehört mit mehr als 300 Mitarbeiter/innen zu den fünf größten Instituten der RWTH Aachen University.  Der Bereich Textilmaschinenbau des ITA wird vom CPS.HUB Domänengruppenleiter Smart Textile Adj. Prof. Dr.-Ing. Yves-Simon Gloy geleitet.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Mehr innovative Test- und Demozentren aus Nordrhein-Westfalen finden Sie hier.