Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 14.02.2019

Kompetenz-Monitoring: Die nötigen Schlüsselkompetenzen für KI

Stärken bei universitärer Informatik sowie Data Analytics, aber Schwächen bei Recht, Geschäftsmodellen und Open Data

Deutschland hält sich als Technologiestandort nach wie vor in der internationalen Spitzengruppe. Damit das so bleibt, müssen stetig neue Technologie- und Innovationsfelder erschlossen und erfolgreich bearbeitet werden. Um frühzeitig zu erkennen, welche Schlüsselkompetenzen in Bezug auf bestimmte Technologien benötigt werden und wo Deutschland im internationalen Vergleich steht, haben acatech, der Bundesverband der Deutschen Industrie und die Hans-Böckler-Stiftung ein neues Instrument entwickelt: das Nationale Kompetenz-Monitoring.

Künstliche Intelligenz ist die Schlüsseltechnologie der näheren Zukunft, da sind sich Experten einig. Folgerichtig beschäftigen sich in Deutschland auch immer mehr Forschungseinrichtungen und Unternehmen mit dieser Technologie. Ob Deutschland angesichts dieser Aktivitäten gut gerüstet ist, um im Bereich KI eine internationale Spitzenposition zu erreichen, lässt sich allerdings nur schwer sagen. Deshalb soll das Nationale Kompetenz-Monitoring Aufschluss darüber geben, welche Schlüsselkompetenzen hierzulande in wichtigen Technologiefeldern – wie zum Beispiel KI – benötigt werden, um international spitze zu sein und wo Deutschland aktuell im Vergleich mit anderen Ländern noch Defizite aufweist.
Für das erste Monitoring wurde eine Methodik entwickelt, mit der Schlüsselkompetenzen entlang der gesamten Wertschöpfungskette identifiziert, gemessen und international verglichen werden. In einer ersten Studie konnte die Methodik erfolgreich auf die Technologiefelder „Data Science“ und „Energiespeichersysteme“ angewendet werden.

Gerade in Bezug auf die Wettbewerbsfähigkeit im Bereich KI hat die NKM-Pilotstudie zum Technologiefeld „Data Science“ einiges an Aussagekraft – sind es doch die Daten, mit denen die Künstliche Intelligenz gefüttert werden muss, um zu Hochform aufzulaufen. Die Ergebnisse für das Technologiefeld „Data Science“ zeigen, dass Deutschland bei fast allen untersuchten Data-Science-Schlüsselkompetenzen zu den weltweit führenden Ländern gehört. Bei genauerer Betrachtung sind jedoch Unterschiede erkennbar: So befindet sich Deutschland bei den Schlüsselkompetenzen „Informatik (Universitätsniveau)“ sowie „Forschung und Entwicklung für Data Analytics“ auf einer guten Position, während bei den Schlüsselkompetenzen „Klarheit in den Rechtsfragen“, „Datengetriebene Geschäftsmodelle“ sowie „Open Data bei staatlichen Daten“ Verbesserungspotenzial besteht.

Durch das Monitoring entfernt sich acatech von der „reinen“ Identifikation einer Zukunftstechnologie hin zu den Fragen, welche Schlüsselkompetenzen für diese Technologie notwendig sind und wie Deutschland dafür im internationalen Vergleich aufgestellt ist – entlang der gesamten Wertschöpfungskette. Für Entscheider aus Wissenschaft, Wirtschaft und Politik stellt es ein pragmatisch zu handhabendes Instrument dar, das Orientierungswissen generiert und den Dialog über strategische Handlungsbedarfe auf innovationspolitischer Ebene anstoßen und begleiten kann.

Die Publikation finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern