Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

News 18.10.2018

Stadt.Land.Digital: Wettbewerb zum Thema Smart Cities und Smart Regions gestartet

Beteiligungsphase auf Open-Innovation-Plattform mit Gewinnchancen. Teilnahmefrist: 30.11.2018

Smarte Städte und Regionen zeichnen sich durch eine Verbindung von Stadtplanung, Technologie und Forschung mit sozialen und wirtschaftlichen Aspekten aus. Die daraus entstehenden digitalen Ökosysteme vereinfachen das Leben der Menschen und bereichern es. Dass wir in Zukunft in intelligent vernetzten, smarten Städten und Regionen leben werden, ist inzwischen weit verbreitete Erwartung. Doch wie genau gestalten Kommunen und Regionen den digitalen Transformationsprozess? Welchen Chancen und Herausforderungen stehen sie gegenüber, welche Lösungsansätze gibt es bereits?

Für Antworten auf diese Frage wurde auf der Open-Innovation-Plattform des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie eine Beteiligungsphase zum Wettbewerb Smart Cities und Smart Regions initiiert und unter dem Titel „Stadt.Land.Digital“ gestartet. Der Wettbewerb ruft dazu auf, Konzepte, Ideen, Strategien oder Projekte einzureichen, die gesellschaftliche Mehrwerte in Kommunen, Städten und Regionen schaffen. 

Teilnehmen kann jeder, der einen Beitrag zur Initiative Intelligente Vernetzung leisten will. Ob Mitarbeiter einer kommunalen Verwaltung, engagierte Bürger oder Angestellte eines kommunalen Unternehmens, welches bereits eigene Lösungen im Bereich Smart Cities und Smart Regions anbietet. Die Beiträge können bis zum 30. November 2018 auf der Plattform eingereicht werden.

Die drei besten Beiträge haben die Chance, zu einer zweitätigen „Inspirations- und Lernreise“ in eine Vorzeige-Smart-City in Europa eingeladen zu werden. Hierbei können die Teilnehmer Einblicke in die dort bestehenden Best-Practices und Konzepte erhalten. Jeweils ein Beitrag mit besonders kleinen digitalen Vorreiterkommunen sowie ein Beitrag mit besonderem Fokus auf interkommunaler Zusammenarbeit werden als Sonderpreisträger ausgewählt, die ebenfalls an der Reise teilnehmen. Nicht zu vergessen ist die öffentlichkeitswirksame Platzierung des Projektes auf der OIP und die mögliche Aufnahme in die nachfolgend veröffentlichten Publikationen zum Schwerpunkt „Smart Cities und Smart Regions – Stadt.Land.Digital“.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern