Direkt zum Inhalt
Kontakt
Teilen

Kontakt

Sie haben Fragen, Wünsche oder Anregungen?
Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne weiter.

Blog 22.12.2018

CPS.HUB NRW: Du warst ein heißes Jahr, 2018!

von Martina Schneider

Das Wort des Jahres für 2018 lautet Heißzeit – und geschwitzt haben wir wirklich. Nicht nur, weil wir auch in diesem Jahr wieder viele dringliche Themen der digitalen Transformation quer durch verschiedene Branchen bearbeitet und angestoßen haben. Sondern auch, weil z. B. im Sommer die Landesregierung NRW den Entwurf der Digitalstrategie veröffentlichte, wir unser Eckpunktepapier zur KI in NRW vorstellten und auch die Bundesregierung endlich einen KI-Strategievorschlag vorlegte. Aber der Reihe nach!

Januar: 50 Milliarden vernetzte Geräte in 2020: Diese Prognose stellt für Unternehmen eine Herausforderung in Sachen Funktechnologie dar. Nach dem Motto: Zertifizierung leicht gemacht haben wir einen Leitfaden in Kooperation mit der CETECOM GmbH erstellt, der insbesondere KMU unterstützt, gesetzliche Vorgaben einzuhalten.

Im Februar beschäftigte uns das Thema Digitalisierung und Arbeitsplätze, das ein Dauerbrenner bleiben wird. Wir verglichen berufsbasierte und tätigkeitsbasierte Studien, um ein genaueres Bild des Themas zu erhalten, und veröffentlichten unsere Publikation: Geht uns die Arbeit aus?

Anfang März ging der MWC, die weltweit wichtigste Messe für mobile Innovationen zu Ende – CPS.HUB NRW war natürlich dabei. Mit ins Gepäck nahmen wir vor allem die Eindrücke der NEW ICT! Die Konvergenz zwischen Telekommunikations- und IKT-Branche nimmt unaufhaltsam zu! Und: KI in Verbindung mit 5G wird erst richtig einheizen!

April: Welche Chancen und Herausforderungen die Platform Economy für die Entsorgungswirtschaft bietet, war Thema unserer Kooperationsveranstaltung mit der Zentek GmbH. Ergebnis: hier – wie auch anderswo – muss die Frage des Umgangs mit den erhobenen Datenmengen zwischen Partnern geregelt werden. Die Daten beschäftigen uns weiter...

...denn im Mai resümierten wir nach unserer internationalen Konferenz „Das nächste Level der Mobilität – Automatisierung, multimodale Services und die Rolle der Daten“: Die Zukunft der Mobilität ist autonom, vernetzt und elektrisch! Darüber waren sich die beteiligten führenden Wissenschaftler – unter Ihnen Prof. Dr. Katharina Morik – einig. 

Im Juni erlebten wir ein Novum und es bleibt einzigartig! CEBIT im Juni – ein Versuch. Wir sind traditionell auf dem Landesgemeinschaftsstand NRW vertreten und präsentierten auf der Bühne: Innovative Digitalisierungsprojekte – als Fresh Ideas from NRW. Im November dann das Aus für die Messe. Ein Seufzer.

Juli: Der Sommer hatte uns ziemlich im Griff – so, wie das Thema Digitalisierung die Ministerien in NRW. Digitalminister Pinkwart veröffentlichte nicht nur die den Entwurf der Digitalstrategie NRW, sondern lud Akteure aus Wirtschaft, Wissenschaft und Öffentlichkeit in einer Beteiligungsoffensive dazu ein, die Entwicklung der Strategie in zehn wichtigen Themenfeldern bis Herbst aktiv mit zu gestalten. 

Im August schwitzten wir weiter um die Wette – auch wegen des für NRW so wichtigen Themas Künstliche Intelligenz! Mit renommierten Akteuren wie dem CAIS, CITEC, Fraunhofer IAIS und ca. 100 weiteren Akteuren des CPS.HUB Netzwerks analysierten wir Trends und Tendenzen von KI für den Wirtschaftsstandort NRW. Schauen Sie doch mal in unser Eckpunktepapier „Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen“. 

September: Das Thema Daten beschäftigte uns auch in der nächsten Veranstaltung mit der infoteam Software AG, in der wir danach fragten, ob wir Maschinelles Lernen in der Praxis überhaupt brauchen? Die prompte Antwort eines Dortmunder KI-Experten war unmissverständlich: "KI-Technologien sind gekommen, um zu bleiben."

Oktober: 500 Akteure kamen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Öffentlichkeit zur Weiterentwicklung der Strategie bei der Digitalkonferenz.NRW zusammen. In der begleitenden Ausstellung gewährte Prof. Dr. Wietfeld von CPS.HUB NRW mit seiner 5G mmWave Funkstrecke bei 28 GHz einen beeindruckenden Blick in die Zukunft. Dennoch müssen wir die Ärmel leicht schwitzend erneut hochkrempeln, wenn wir das Pinkwart-Ziel: führendes Bundesland für digitale Innovationen zu werden, auch erreichen wollen.  

Also los, sagen wir im November, da der letzte Call des IKT-Leitmarktwettbewerbs am 1. Februar 2019 endet. Eine gute Gelegenheit, um in Kooperation mit der Leitmarktagentur NRW, der G Data GmbH und Materna Information & Communications SE zu den Themen Cyber Physical Security, Künstliche, Intelligenz, etc. quer zu denken und mit Teilnehmern in Workshops IT-Projekte anzustoßen. 

Im Dezember steht traditionell eine wichtige Publikation im Vordergrund. Für unsere Facts & Figures analysieren wir die neuesten Kennzahlen der IKT-Branche, bieten deutschlandweite Vergleichszahlen an und beleuchten die IKT-nahe Bildungs- und Forschungslandschaft. 

Das waren hier natürlich nur einige Highlights des heißen und - wie ich finde - sehr schnell vergangenen Jahres, die wir in guter Zusammenarbeit mit unserem CPS-Netzwerk gemeistert haben. Daher möchten wir an dieser Stelle unseren Mitgliedern und Partnern für ihre tatkräftige Mitwirkung danken. Und wir würden uns sehr freuen, wenn wir auch in 2019 diese sehr gute Zusammenarbeit fortsetzen. 

Ihnen eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins Jahr 2019!

Herzliche Grüße
Martina Schneider 

Autor kontaktieren

Zurück zur Übersicht

Bleiben Sie informiert über die Vielfalt der digitalen Transformation in NRW.

Jetzt Wissensvorsprung sichern

Neueste Tweets

01.03.2019

RT @NRWINVEST: Unser Fazit zum #MWC19Barcelona: #5G, faltbare Smartphones, #MachineLearning...und für #NRWINVEST vor allem intensive Gesprä…

01.03.2019

RT @sascha_p: Ist das geil! Der Gemeinschaftsstand von Nordrhein-Westfalen legt puenktlich um 11 Uhr 11 in den Messehallen des #MWC19 in Ba…

26.02.2019

RT @NRWINVEST: #NRW bietet Firmen aus dem In-/Ausland ein großes Marktpotential mit starken industriellen Strukturen & einer breit aufgeste…